SchröderMelissa JoReimer Werner März 2018CDU Wolfsburg: Eventuelle Öffnung der Sporthallen für Familien nicht gegen die Sportvereine

Die CDU Wolfsburg ist über die Vorgehensweise zur Vergabe der Sporthallen an Familien äußerst unzufrieden. Werner Reimer Vorsitzender des Sportausschusses: „Wir hätten die Öffnung der Sporthallen für Familien gern konstruktiv begleitet, doch seitens der Stadt gab es keine Information, noch nicht einmal im Sportausschuss.“ 

 

Ein schlüssiges Konzept, abgestimmt im Sportausschuss und mit den Sportvereinen, sei notwendig, um auch im Umgang mit Vereinsmitgliedern eine gerechte Lösung darstellen zu können. „Für Vereinsmitglieder ist seit Monaten keine Nutzung der Hallen erlaubt. Nun stehen die Vereinsmitglieder wieder vor verschlossener Tür, obwohl sie weiterhin ihre Beiträge zahlen“ ergänzt Werner Reimer.

Und Melissa Koch (Mitglied des Sportausschusses) sorgt sich: „Eine Nutzung der zum Teil auch vereinseigenen Sportgeräte, bedarf einer geschulten und fachmännischen Beaufsichtigung, um Unfälle und Schäden zu vermeiden. Auch müsse über die Zielgruppe noch einmal nachgedacht werden. Kinder im Grundschulalter nehmen im Rahmen des Präsenzunterrichts am Sportunterricht teil, älteren Kindern fehlt dagegen die Möglichkeit sich in der schulfreien Zeit körperlich zu betätigen.“ Über die Kosten gibt es keine fundierten Informationen. Was ist mit Heizung, Reinigung und Versicherung? Werner Reimer:"

Die jetzigen Konzeptfragmente wirken wie ein nicht durchdachter Schnellschuss, eine konstruktive Diskussion mit Politik und Vereinen ist zur Ausgestaltung des Konzeptes zwingend notwendig."

 


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?