Tempo 30 durchgestrichen Tempo 30 in der Innenstadt ist absurd!

CDU Ratsfraktion stellt sich hinter Ortsratsvertreter der CDU Stadtmitte

Wolfsburg. Die CDU Ratsfraktion ist gegen die Einführung einer Tempo-30-Zone auf den Hauptstraßen der Innenstadt. Nachdem das Thema bereits am vergangenen Dienstag im Ortsrat der Stadtmitte hitzig diskutiert wurde, stellt sich die Ratsfraktion nun hinter den Vertretern der CDU-Stadtmitte.

Dazu Fraktionssprecher Peter Kassel: „Tempo 30 auf den Hauptstraßen der Innenstadt ist geradezu absurd. Ich bin mir sicher, dass dieses bei den Verkehrsteilnehmern auf den Straßen nicht nachvollziehbar wäre und entsprechend gäbe es auch keine Akzeptanz.“

Laut der CDU ist vielmehr zu befürchten, dass die Autofahrer sich allerlei Ausweichmöglichkeiten suchen würden. Das würde den Verkehr dann noch weiter in die Wohngebiete tragen und die Situation auf den Hauptstraßen nicht verbessern, sondern eher verschlechtern. Um die Belastungen so gering wie möglich zu halten muss aus ihrer Sicht vielmehr sichergestellt werden, dass sich der Verkehr zügig bewegen kann und damit auch schnell wieder verschwindet. Die beschlossene Sanierung der Heinrich-Nordhoff-Straße sei dafür ein schönes Beispiel.

„Es ist zwar nicht zu erwarten, dass auf der sanierten Straße weniger Verkehr fließt, die neue Beschaffenheit der Fahrbahn wird aber wesentlich weniger Lärmquellen enthalten“, so Kassel weiter.

 


Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Anmeldung

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?